Verkehrsrecht

Rechtsanwälte für Verkehrsrecht

Die Rechtsanwälte für Verkehrsrecht der Kanzlei Prof. Dr. Streich & Partner in Berlin Mitte stehen Ihnen im gesamten Verkehrsrecht zur Verfügung. Unsere Kanzlei vertritt Mandanten nach einem Verkehrsunfall, um berechtigte Ansprüche gegenüber Kfz Haftpflichtversicherern durchzusetzen.

Ein weiter Schwerpunkt ist die Verteidigung im Verkehrsstrafrecht.  Ob Ihnen eine Trunkenheitsfahrt, eine fahrlässige Körperverletzung, eine Nötigung, eine Fahrerflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis oder sogar ein illegales Straßenrennen vorgeworfen wird, können Sie sich auf unsere Expertise verlassen.

Auch im Bußgeldrecht sind wir seit fast zwei Jahrzehnten erfolgreich tätig und verteidigen Sie. Unsere Rechtsanwälte im Verkehrsrecht überprüfen den Vorwurf und verteidigen Sie im Bußgeldverfahren. Unsere Aufgabe ist es, den Bußgeldbescheid vollumfänglich auf Fehler zu überprüfen und mit Ihnen gemeinsam das Verteidigungsziel zu erarbeiten. Je nachdem, ob ein Geschwindigkeitsverstoß vorliegt, ein Fahrverbot angeordnet wurde, wird die Verteidigung in Ihrem Interesse ausgerichtet.

 Kostenloses Informationsgespräch: 030 / 226 35 71 13

Prof. Dr. Streich & Partner Rechtsanwälte, Eichendorffstraße 14, Berlin 10115

Blog

Doppeltes Fahrverbot

Doppeltes Fahrverbot bei doppeltem Verkehrsverstoß | Das Amtsgericht (AG) Frankfurt am Main hat entschieden: Ein Fahrverbot ist auch dann festzusetzen, wenn gegen den Autofahrer bereits ein Fahrverbot wegen einer ähnlich gelagerten, kurz zuvor begangenen, Ordnungswidrigkeit vollstreckt wurde. Nach den Feststellungen des Gerichts in einem Bußgeldverfahren hielt der betroffene Pkw- Führer fahrlässig den erforderlichen Mindestabstand zu …

Gefährdung des Straßenverkehrs § 315 c StGB Medikamente und Alkohol

§ 315 c StGB – Gefährdung des Straßenverkehrs – Medikamente und Alkohol Die Straftatbestände des § 316 und § 315c StGB setzen voraus, dass der Fahrer aufgrund des Konsums von berauschenden Mitteln fahruntüchtig ist. Fahruntüchtig ist, wer nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen. Für die Straßenverkehrsgefährdung kommt die rauschmittelbedingte Gefährdung des § …

Illegales Straßenrennen

Poserfahrt = Illegales Straßenrennen im Sinne des § 315 d StGB Das Oberlandesgericht Hamburg hat in einem Beschluss vom 5. Juli 2019 (2 RB 9/19 ‒ 3 Ss-OWi 91/18) entschieden, dass eine sogenannte “Poserfahrt” kein verbotenes Kraftfahrzeugrennen im Sinne des § 315d StGB bzw. des § 29 StVO a. F. darstellt1. Das Amtsgericht hatte den …

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen