Rechtsanwälte für Verkehrsrecht Prof. Dr. Streich & Partner Eichendorffstraße 14 10115 Berlin 030/226357113

Ratgeber: Verkehrsunfall

Nach einem Verkehrsunfall sollte stets ein Rechtsanwalt beauftragt werden. Die Kosten der anwaltlichen Tätigkeit werden im Rahmen der Haftung des Unfallgegners von der gegnerischenpanthermedia_00274614 Haftpflichtversicherung übernommen. Als Unfallgeschädigter haben Sie nach einem Verkehrsunfall folglich keine Rechtsanwaltskosten, dafür aber Rechtssicherheit und begeben sich mit der gegnerischen Haftpflichtversicherung auf Augenhöhe.

Am effektivsten und am sinnvollsten beginnt die Arbeit des Rechtsanwalts unmittelbar nach dem Verkehrsunfall. Geschädigte sollten sich nicht gegenüber Dritten; insbesondere nicht gegenüber der gegnerischen Haftpflichtversicherung äußern. Auch sollte das wohlklingende Angebot der Versicherung abgelehnt werden, wenn die Haftpflichtversicherung ein eigenes Gutachten in Auftrag geben möchte. Die Unfallregulierung sollten Geschädigte selbstverständlich nicht dem Gegner überlassen, der natürlich ein Interesse daran hat, den Schaden kleinzurechnen.

Unsere Verkehrsrechtsanwälte übernehmen die komplette Korrespondenz mit allen Beteiligten und wickeln den Schaden im Interesse des Mandanten ab. Unsere Rechtsanwälte für Verkehrsrecht arbeiten dabei eng mit dem Mandanten zusammen, um den Unfall ergebnisorientiert und zügig abzuwickeln. Wir setzen dabei auf Transparenz und übermitteln jedem Mandanten nach einem Verkehrsunfall Zugangsdaten zu seiner eigenen Unfallakte (WEBAKTE). Dadurch wird der Mandant unverzüglich informiert, sobald Schriftsätze ein- oder ausgehen, Telefonate geführt werden und Abrechnungen stattfinden. Die Erfahrung zeigt, dass anwaltlich vertretene Unfallgeschädigte deutlich schneller ans Ziel kommen und keine unberechtigten Kürzungen hinnehmen müssen.

Unsere Rechtsanwälte für Verkehrsrecht vertreten Sie nicht nur in Berlin, sondern bundesweit. In Berlin sah die Verkehrsunfalllage 2013 so aus:

alle

  • 4 Minuten wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall gerufen
  • 31 Minuten verunglückte ein Verkehrsteilnehmer
  • 2 Stunden verunglückte ein Radfahrer

Insgesamt registrierte die Polizei in Berlin 2013 über 130.463 Verkehrsunfälle. Dies entsprach fast dem Stand der Verkehrsunfälle von 2012.

Die Hauptursachen für einen Verkehrsunfall waren dabei:

  • Fehler beim Abbiegen
  • Nichtbeachten der Vorfahrt
  • Nichtangepasste Geschwindigkeit
  • Alkoholeinfluss
  • Falsches Verhalten der Fußgänger

Je nach Alter der Verkehrsteilnehmer variierten auch die Ursachen

Die Hauptursache eines Verkehrsunfalls von jungen Erwachsenen:

  • Ungenügender Sicherheitsabstand
  • Fehler beim Abbiegen
  • Nicht angepasste Geschwindigkeit
  • Fahrstreifenwechsel
  • Alkoholeinfluss

Bei Senioren war die Hauptursache für einen Verkehrsunfall dagegen:

  • Ungenügender Sicherheitsabstand (die am häufigsten  vorkommende Ursache)
  • Fahrstreifenwechsel
  • Vorfahrtsverstoß
  • Fehler beim Abbiegen
  • Einfließen in den Fließverkehr

Hauptverursacher waren hier

  • mit über 69 % PKW
  • Radfahrer lediglich 3 %

Verkehrsunfall - Rechtsanwalt
Nach einem Verkehrsunfall stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte für Verkehrsrecht zur Verfügung

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
ThumbSniper-Plugin by Thomas Schulte

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Prof. Dr. Streich & Partner hat 4,88 von 5 Sternen | 418 Bewertungen auf ProvenExpert.com