Rechtsanwälte für Verkehrsrecht Prof. Dr. Streich & Partner Eichendorffstraße 14 10115 Berlin 030/226357113

Handy am Steuer

Gemäß § 23 Abs.1a StVO ist es untersagt ein Mobilfunktelefon während der Fahrt zu benutzen.

Kaum eine Vorschrift trifft auf mehr Unverständnis. Erst kürzlich berichteten wir von einem Gerichtsbeschluss, der klarstellte, dass auch die Benutzung der reinen Navigations-Funktion unter diese Vorschrift fällt. Demnach sind Routeneingaben oder Routenänderungen nur im Stand vorzunehmen. Manch eine Navigationssoftware erlaubt mittlerweile keine Eingabe während der Fahrt und beugt schon so vor.

Dass das SMS Schreiben unter o.g. Vorschrift fällt, ist dagegen nicht neu. Was aber, wenn die Simkarte nicht eingelegt war und es sich lediglich um eine gespeicherte SMS handelte. Damit hätte das Telefon ja überhaupt keine Telefonfunktion mehr. Das OLG Hamm (III-5 RBs 4/12) ist hier der Auffassung, dass es keinen Unterschied macht, ob eine Simkarte eingelegt ist oder nicht. Telefon bleibt Telefon!

Anmerkung: Die Entscheidung ist nicht nachvollziehbar. Hätte der Betroffene hier gespeicherte Emails auf seinem z.B. „iPod Touch“ gelesen, wäre der Tatbestand der Vorschrift nicht berührt gewesen.

Gerade weil ein Verstoß gegen § 23 Abs.1a StVO zu einem Punkt und 40 € Bußgeld führt, sollten Betroffene genau überlegen, ob sie sich zur Sache einlassen. Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt auch in solchen Fällen die Kosten des Verfahrens und der Verteidigung.

Rechtsanwälte für Verkehrsrecht
Wir stehen Ihnen gerne für alle Fragen im Verkehrsrecht zur Verfügung

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Prof. Dr. Streich & Partner Verkehrsrecht Berlin Brandenburg: Rotlicht geblitzt Fahrverbot Fahrerflucht ua hat 4,89 von 5 Sternen 460 Bewertungen auf ProvenExpert.com